PINK! Brustkrebs Forum

 

Hier finden Sie alles, was wir jenseits der "klassischen" Informationen über die Diagnostik und Therapie von Brustkrebs für Sie interessant finden. Im PINK! Forum stellen wir Ihnen zum Beispiel Vereine und Gruppen, die sich für Brustkrebs-Patientinnen engagieren, vor. Hier gibt es auch Hinweise auf Brustkrebs-Aktionen und wir stellen Ihnen sehens- oder hörenswerte Medien-Beiträge zum Thema Brustkrebs und Neues aus der Wissenschaft vor.

 

 

Übersicht

 

Aktuelles aus der Wissenschaft

 

Interessante Berichte

 

Großartige Ideen und Angebote

 

Selbsthilfegruppen

 

Weitere Informationsportale

 

 

Aktuelles aus der Wissenschaft

 

Studie: Yoga beugt Müdigkeit und depressiven Verstimmungen während Krebsbehandlung vor

 

Yoga kann nicht nur Stress abbauen und zu innerer Ruhe führen, sondern scheinbar auch die Begleiterscheinungen einer Krebstherapie lindern.

Im Rahmen einer deutschen Studie mit 173 Krebspatienten, die an leichten bis schweren Erschöpfungszuständen (Fatigue), depressiven Verstimmungen und einer eingeschränkten Lebensqualität litten, stellten die Wissenschaftler fest, dass sich durch regelmäßige Yogaeinheiten eine deutliche Verbesserung der Beschwerden einstellen kann.

Die Teilnehmer:innen nahmen wöchentlich an acht Yogasessions à 60 Minuten teil und wurden sowohl vor Beginn der Yogatherapie als auch danach zu ihrem allgemeinen Zustand befragt. Es handelte sich um eine ruhige Form des Yogas, bei der Selbstakzeptanz und Selbstwahrnehmung durch spezielle Körperhaltungen (Asanas), Atem- und Entspannungsübungen im Vordergrund standen. Ihnen gegenüber wurde eine Vergleichsgruppe von Patienten befragt, die erst später mit der täglichen Yogaeinheit starteten. 

 

Vor allem Brustkrebspatientinnen profitieren
Die Auswertung der Ergebnisse zeigte, dass die Patient:innen, die 8 Wochen lang ihre täglichen einstündigen Yogaeinheiten absolvierten, im Gegensatz zu den Teilnehmer:innen in der Vergleichsgruppe während der Behandlung deutlich weniger an Nebenwirkungen wie Müdigkeit und depressiven Verstimmungen litten, und sich auch ihre Lebensqualität steigerte.

Vor allem bei Brustkrebspatientinnen zeigten sich laut Studie die positiven Auswirkungen im Vergleich zu Frauen, die an anderen Krebsarten erkrankt waren. (Zetzl et. al., 2021)

 

Die komplette Studie können Sie hier herunterladen.

 

Quelle: Zetzl T, Renner A, Pittig A, Jentschke E, Roch C, van Oorschot B. Yoga effectively reduces fatigue and symptoms of depression in patients with different types of cancer. Support Care Cancer. 2021 Jun;29(6):2973-2982. doi: 10.1007/s00520-020-05794-2. Epub 2020 Oct 7. PMID: 33026490; PMCID: PMC8062403.

 

 

 

 

Fettarme Lebensmittel sind nicht zwingend gesünder

 

Grundsätzlich empfehlen Experten, fettarme Produkte (z.B. fettreduzierte Milch) der vollfettreichen Variante vorzuziehen, da ein höherer Fettgehalt von Lebensmitteln sich laut früherer Annahmen negativ auf Herz und Blutgefäße auswirken soll.

 

Vollfettvariante bei ausgewogener Ernährung unproblematisch
Doch Forscher haben im Rahmen einer neuen Studie herausgefunden, dass eine fettreiche Ernährung das Herz-Kreislauf-System nicht zwingend schädigt, sofern die sonstigen Verzehrgewohnheiten normal sind und einer ausgewogenen, vollwertigen Ernährungsweise entsprechen.

 

Nur große Mengen machen den Unterschied
Falls Sie also Milch bzw. Milchprodukte konsumieren (z. B. im Kaffee oder im Müsli), bringen die fettreduzierten Varianten keinen Vorteil. Die einzige Ausnahme ist, wenn Sie täglich eine sehr hohe Menge an Milchprodukten verzehren (alles über 1 Liter Milch oder 500 Gramm Joghurt) und gleichzeitig Ihr Körpergewicht reduzieren möchten. Bei geringeren Konsummengen ist der Unterschied zwischen fettreduzierten- oder Vollfettvarianten aber egal.

 

Quelle: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34258627/

 

Interessante Berichte

 

NDR Beitrag: Die Tricks mit vegetarisch und vegan

 

Der Trend geht zu vegetarischen und veganen Ersatzprodukten und immer mehr Menschen wollen sich fleischlos und rein pflanzlich ernähren. Verzichten muss heutzutage zum Glück niemand mehr, denn das Angebot an solchen Lebensmitteln ist enorm und Reismilch, Sojaschnitzel und Co. haben inzwischen fast jeden Supermarkt erobert.

Doch beim Griff ins Regal ist Vorsicht geboten: Denn nicht alles, wo vegan oder vegetarisch drauf steht, ist es auch! Die NDR-Sendung "Die Tricks" klärt auf, bei welchen Produkten Vegetarier und Veganer mit gutem Gewissen zugreifen können, welche sogar täuschend echt nach dem "Original" schmecken, wo Verbraucher auf die Tricks der Industrie reinfallen und auf welche Inhaltsstoffe man beim Kauf von Ersatzprodukten achten sollte.

 

 

Hier geht es zum Beitrag: Die Tricks mit vegetarisch und vegan

 

Prof. Dr. Martin Smollich beim Tagesspiegel: Knoblauch

 

Die kleine Knolle ist ein wahrer Alleskönner: Sie soll Blutdruck und Cholesterinspiegel senken, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Thrombosen vorbeugen und kann sogar Viren, Pilze und Bakterien außer Gefecht setzen ­- wäre da nicht der fiese Geruch, der tagelang an den Fingern klebt, und dem Gesprächspartner oft ein angewidertes Naserümpfen entlockt.

 

Der für die Knobifahne so typische Geruch entsteht durch Schwefelverbindungen, die durch Schneiden, Kauen oder Pressen freigesetzt werden. Kleiner Trost: Experten zufolge entsteht durch genau diesen Prozess die gesundheitsfördernde Wirkung.

 

Welche Hausmittel helfen gegen die Knobifahne?

Wie man zwar von der gesunden Wirkung der Power-Knolle profitiert, aber nicht tagelang danach riecht, hat unser Ernährungsexperte Martin Smollich im Interview mit dem „Tagesspiegel“ verraten.

 

Knoblauch allein reicht nicht aus

Wer jetzt aber denkt, eine ausreichende Menge an verzehrtem Knoblauch pro Tag gelte als Freifahrtschein für Pizza, Pommes und Co., der irrt sich. Denn auch im Falle von dem gesunden Lauchgewächs gilt: Die Mischung macht’s! Denn der reine Verzehr von Knoblauch reicht natürlich nicht, um von den positiven Eigenschaften der Zehe zu profitieren. Nur wenn sie im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung regelmäßig auf dem Teller landet, kann sie ihre Wirkung entfalten.

 

Großartige Ideen und Angebote

 

Auszeit für die Seele e.V. -  Kostenloser Urlaub für Krebspatienten

Jeder Erwachsene kennt Krebserkrankungen.

Dank der modernen Medizin leben Krebspatienten immer länger, geraten aber oft in soziale und finanzielle Armut.

Unser Verein hilft mittellosen Krebspatienten, indem er in einem bundesweit einzigartigen Projekt aus Spendenmitteln Ferienwochen finanziert.

Vermieter spenden uns Leerzeiten, die wir an Krebs - Patienten vermitteln. Entstehende Zusatzkosten werden aus Spendenmitteln getragen. Wir kooperieren derzeit mit über 110 Vermietern in Deutschland.

auszeitseele.de

 
Hörschatz_logo

Verein Hörschatz - Für Erinnerungen, die bleiben

Verlieren jüngere Kinder ihre Eltern, verblassen die Erinnerungen viel zu schnell und oftmals kann sich ein Kind noch nicht mal mehr an die Stimme seiner Mutter/seines Vaters erinnern.
Der Schweizer Verein "Hörschatz" hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Palliativpatient*innen vor ihrem Tod ein ganz besonderes Geschenk für ihre Liebsten erstellen zu lassen: Mit einem Hörschatz, also einer persönlichen Audiobiografie, können Eltern ihren Kindern all das sagen, was sie ihnen fürs weitere Leben mit auf den Weg geben wollen, und so eine schöne, bleibende Erinnerung schaffen.
Die Audiobiografien werden an betroffene Familien in der Schweiz vermittelt, die Finanzierung erfolgt durch Spendengelder und Fundraising.
Interessieren Sie sich für das Projekt oder wollen spenden, gibt es über diesen Link weitere Infos: www.hoerschatz.ch

 
Familienhörbuch

„Aber die Stimme bleibt“

Die Familienhörbuch gGmbH ist eine gemeinnützige Organisation, die sterbenskranken Müttern und Vätern mit minderjährigen Kindern die Erstellung einer professionellen Audiobiografie ermöglicht. Ein Familienhörbuch bewahrt die Lebensgeschichte der palliativ erkrankten Mutter oder des Vaters für die Nachwelt auf, erzählt mit eigenen Worten in der dem Kind so vertrauten Stimme. Mamas und/ oder Papas Stimme ist das erste, das Babys erkennen und mit Schutz und Geborgenheit verbinden. Mit dem technisch professionell erstellten Familienhörbuch bleibt die Stimme von Mutter oder Vater für die früh verwaisten Kinder erhalten und hilft bei der langen, schmerzlichen Trauerarbeit.
Die Finanzierung erfolgt ausschließlich auf Spendenbasis.

Website: www.familienhoerbuch.de

 

Selbsthilfegruppen

 
Mamazone

 

mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e. V.

 

mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V. ist mit rund 1.800 Mitgliedern und einem wissenschaftlichen Beirat aus 28 Brustkrebsexperten mit internationalem Ruf die größte und aktivste Brustkrebs-Patientinnen-Initiative in Deutschland.

 

Mehr Infos unter :https://www.mamazone.de/

 

Weitere Informationportale

 
Ernährungsmedizin Blog

Ernährungsmedizin.blog

 

Unser Ernährungsexperte Prof. Dr. Martin Smollich ist der Herausgeber eines exzellenten Ernährungs-Blogs. Dort finden Sie regelmäßig Hintergrundinformationen zu den neuesten Trends und Entwicklungen in der Ernährungsmedizin. Wissenschaftlich fundiert, kritisch und unabhängig. Schauen Sie doch mal vorbei!

 

https://www.ernaehrungsmedizin.blog/

Deutsches Krebsforschungszentrum

 

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) widmet sich als größte biomedizinische Forschungseinrichtung in Deutschland und Mitglied in der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren laut seiner Satzung ganz der Aufgabe, Krebsforschung zu betreiben.

 

Mehr Infos unter: https://www.dkfz.de/